Publications / CV

Charles Hohmann

Theses

1974
T.S. Eliot's Objective Correlative. (Lizentiatsarbeit, Fribourg).
Die Arbeit führt Eliots Konzept auf E. Husserls Begriff des "Objektiven Korrelats" zurück.


1986
Thomas Pynchon's Gravity's Rainbow: a Study of its Conceptual Structure and of Rilke's Influence.

Doctoral thesis (see below).

 

2000
Effects of Technologically Enhanced L2 Learning on Fluency and Accuracy:

The Case for Video and Audiotapes. (MA-Dissertation, Surrey).

Publications

1986
Thomas Pynchon's Gravity's Rainbow: a Study of its Conceptual Structure and of Rilke's Influence. P. Lang, 1986. 421p.
The study delineates what can be called the conceptual structure of Gravity's Rainbow and analyzes it in terms of Rilke's Duinesian Elegies, a text which was a major influence on Pynchon's novel.

Reviews

"Strongly recommended...essential for graduate libraries", Choice, Oct. 1987.

 

"... die bislang beste Studie zu Gravity's Rainbow", Germanisch Romanische Monatsschrift, 1989, Heft 1.

 

"... a valuable study of Pynchon and Rilke...", Pynchon Notes, Spring-Fall 1987, 20-21.

 

"... no critic has provided as extensive and comprehensive a reading as Hohmann has", Novel, Fall 1989.

Articles in scientific/professional publications

(1981) "Hacia una linguodidáctica general," Boletín de Filología Universidad de Chile, XXXI , pp.1031-43. pdf.

 

(1981) Aplicaciones de la teoría de Jean Piaget en la sala de clases, Serie Nueva Paidea, Año 1, No.3 (Santiago: Academia Superior de Ciencias Pedagógicas, 34 Seiten.).

 

(1981) "Juan Enrique Pestalozzi," Revista de Educación, Agosto , No.89, pp.38-39.

 

(1982) "Vom Nutzen logischer Grammatiken für den Sprachunterricht," Schweizer Schule, (Februar), No.2, S.59-62.

 

(1982) Zum 200. Geburtstag von Andres Bello:"Eine Grammatik für Lateinamerikaner" und "Volksbildung ist Volksbefreiung," Schweizerische Lehrerzeitung, No.38, S.1524.

 

(2001) "Videofilme und Hörbücher: ihre unterschiedliche Auswirkung auf den ungesteuerten Fremdsprachenerwerb", Moderne Sprachen, No. 45 (2001).

Contributions to books

"From the Zugerberg to the Valley of Ägeri," in Andreas Busslinger (Ed.), Zuger Panorama, Zug, Kalt Medien AG, 2013, S. 120-123.

Selected Articles in periodicals

(1982) "Neue Bezüge zur Dichtung: Jahrestagung der deutschen und Schweizer Anglisten 1982," Neue Zürcher Zeitung, 4. Okt , Nr.230.

 

(1982) "Das Alltägliche macht blind fürs Wunderbare. Thornton Wilder: Die ewige Frage nach dem Sinn des Lebens," TR 7, 32.

 

(1983) "Zwischen Romantik und Modernismus: Tagung der Schweizer Anglisten in Genf," Neue Zürcher Zeitung, 22. Juni , No.126.

 

(1983) "Dichtung und Erkenntnis: Internationale Anglistentagung in Eichstätt," Neue Zürcher Zeitung, 22. Nov. , Nr. 273.

 

(1983) "J.B. Priestley: Der moderne Moralist," TR 7, 50.

 

(1985) "Ein gescheiterter Odysseus? Zürcher Veranstaltungen zum 100. Geburtstag von Ezra Pound," Neue Zürcher Zeitung, 22. Okt., Nr.245.

Manuscripts

"Sprachwissenschaft und Sprachunterricht: Ein Leitfaden." Vorlesungsmanuskript. Universidad de Chile, Faculdad de Filosofía y Letras, Departamento de Linguística y Filología (116 pages).

 

In progress: "Wie semantisch sind nachrelationale Datenbanken?".
The outline of the book was awarded the third prize at the Unisys Book Contest in 1991.

 

„Einführung in die Informatik". Textbook for IT courses (150 p).

Tutorat Ägeri Logo

Ausbildungen und Weiterbildungen

1961-'69 Gymnasium Stiftsschule Einsiedeln: Matura Typus A.

 

1970-'74 Phil. I Studium an der Universität Freiburg im Ue.: Sekundarlehrerdiplom phil. I (1973), Lizentiat phil. I (1974, Englische & Franz. Literatur, Sprachwissenschaft).

 

1977-'79 Postgraduate Studien in Sprachwissenschaft an der Universidad de Chile.

 

1986 Promotion zum Dr. phil. (Amerikanistik) an der Universität Zürich.

 

1987-'88 Firmeninterne Ausbildung zum EDV-Instruktor (Unisys Ausbildungszentrum, Milton Keynes, UK).

 

1996-'98 AdA-Zertifikat 1 (Ausbildung für Ausbildende: Erwachsenenbildung, SVEB).

 

1998-'00 M.A. Linguistics (University of Surrey): Angewandte Linguistik und Fremdsprachendidaktik.

 

2018-2019











2019-

Diplom Neuro- + Biofeedback Therapeut

300 Stunden Ausbildung Schoresch Kompetenzzentrum
  • Studium neurowissenschaftliches Basiswissen
  • Praxis EEG-Geräte + verschiedene Software (Bio Explorer / Cygnet)
  • Theorieansätze und Praxis der Neurofeedback Therapie
  • Anamnese, Assessment und Auswertung von QEEG's
  • Erstellen individueller Therapien und Behandlungspläne 
aktuell im Vertiefungsstudium Schoresch (200 Stunden)
  • Vertiefung neurowissenschaftliches Fachwissen, klinische Fallanalysen
  • Vorlesungen namhafter Dozenten der Universitäten Zürich, Bern und Stuttgart  
 

 

 

 

Curriculum Vitae

Ich kam am 17. Juli 1947 in Alexandrien (Ägypten) zur Welt. Die Primarschule durchlief ich an der französischsprachigen Schweizer Schule in Alexandrien, in Abingdon (England) und in Ägeri. Diese mehrsprachige Primarschulzeit war bestimmend für mein späteres Studium und meine Berufslaufbahn. Nach Abschluss des Gymnasiums an der Stiftsschule Einsiedeln wählte ich Französisch und Englisch als Studienfächer. Ein langer Aufenthalt als Lehrer in Chile gab mir die Gelegenheit, das Spanische gründlich zu erlernen. 1982 erhielt ich eine Stelle als Assistent an der Universität Zürich und schrieb eine Dissertation über die literarische Postmoderne in Amerika, die in der Fachwelt Beachtung fand. Damals begann ich mich auch für Computersprachen zu interessieren und nahm, nach einer entsprechenden Ausbildung, eine Stelle als Informatik-Kursleiter beim amerikanischen Grosskonzern Unisys an. 1987 wurde ich zum Schulungscenterleiter befördert. 1994 wechselte ich wieder in den Schuldienst zurück und wurde Lehrer am Institut Montana, einer Privatschule, zu der ich bereits Beziehungen hatte. Im Jahr 1998 begann ich eine zweijährige Sprachdidaktik-Ausbildung an der University of Surrey, die ich mit Erfolg abschloss. Während meiner Montana Jahre habe ich junge Erwachsene mit Erfolg auf die Matura und das International Baccalaureate vorbereitet. Im August 2012 bin ich in Rente gegangen. 2013 gründete ich meine eigene Sprach- und Nachhilfeschule, die Tutorat Ägeri GmbH

 

I was born in Alexandria (Egypt) in 1947. I studied English, French and Spanish languages and literatures at the universities of Basel, Fribourg, and the Universidad de Chile (Santiago), where I also held a post as a lecturer in Applied Linguistics for several years. From 1982 - 1986 I worked as an assistant for literary studies at the English department of the University of Zürich. 1987 I joined Unisys as an IT Instructor and became Educational Manager in that company in 1988. Since 1993 I have taught modern languages and computing at Institut Montana (Switzerland). In August 2012, I retired. 2013 I founded my own language school, the Tutorat Ägeri GmbH in Unterägeri (Switzerland).